Babywiege

      
Preisspanne: Sortieren nach:


Sie sparen
51,30 €
UVP 189,90 €
bei uns nur
138,60 €*
Sie sparen
20,00 €
UVP 169,00 €
bei uns nur
149,00 €*
      

Dreamteam: Warum viele Kinder in einer Babywiege so gut schlafen und was dabei wichtig ist

Wiegen sind heute bei jungen Eltern wieder sehr beliebt. Das gleichmäßige Schaukeln einer Wiege imitiert die sanften Bewegungen, die ein Kind aus dem Mutterleib kennt. Das hilft vielen Babys, sich schneller zu beruhigen und rascher in den Schlaf zu finden. Eine Wiege benötigt zudem wenig Platz, sie kann also meist problemlos neben das Elternbett gestellt werden. Damit bieten sie sich als Variante zum Beistellbett an. In einigen Familien wird sie sogar von Generation zu Generation weitervererbt. Eine schöne Tradition! Aber Achtung: Die heutigen Modelle besitzen zusätzliche Sicherheitsvorrichtungen, die bei manchen älteren Wiegen fehlen. So sollte sich zum Beispiel der Schaukelradius beschränken lassen. Empfehlenswert bei eingehängten Wiegen ist eine Feststellfunktion, damit Sie das Schaukeln bei Bedarf auch verhindern können, denn im Schlaf empfinden manche Kinder diese Bewegungen als störe

Welches ist das richtige Modell für Sie?

Babywiegen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Letztlich ist es aber nicht nur Geschmackssache, wofür Sie sich entscheiden. Wenn Sie die Wiege ab und zu auch an einen anderen Platz stellen wollen, um immer in der Nähe Ihres Kindes zu sein, empfiehlt sich ein Modell mit Rollen. Eingehängte Wiegen lassen sich etwas sanfter schaukeln als Wiegen mit Kufen. Ein Modell mit Kufen dagegen bringt einen Hauch von ländlicher Nostalgie ins Kinderzimmer. Moderne Varianten der Babywiege sind Babykörbchen und Hängewiegen, die an einem Stativ oder an der Zimmerdecke befestigt werden. Der Stubenwagen ist übrigens eine Weiterentwicklung der Babywiege.

Worauf ist bei einer Wiege außerdem zu achten?

Die Wiege sollte vor allem stabil und standfest sein. Darüber hinaus müssen die Gitterstäbe den richtigen Abstand haben, auch bei einer Wiege. Laut DIN-Norm soll der Sprossenabstand zwischen 4,5 und 6,5 cm liegen. Wenn Sie einen Himmel und ein Nestchen anbringen, sorgen Sie dafür, dass die Luft trotzdem noch im Bettchen zirkulieren kann. Das empfehlen Kindermediziner für einen sicheren Schlaf. Auch wichtig, vor allem wenn Sie Bett und Matratze separat kaufen: Die Matratze muss genau in die Wiege hineinpassen und sie soll weder zu weich, noch zu hart sein. Das heißt, es darf kein Spalt zwischen Babymatratze und Bettrahmen sein, denn dadurch könnte sich Ihr Kind verletzen. Schauen Sie, wie tief Ihr Kind einsinkt - mehr als 2 Zentimeter sollten es nicht sein. Ein Tipp noch: Es gibt Matratzen mit einer Baby- und einer Kleinkindseite, damit Ihr Kind immer optimal liegt.

Wie lange kann ein Kind in der Babywiege schlafen?

Eine Babywiege ist der ideale Schlafplatz für ein Neugeborenes - und in der Regel für die ersten sechs Monate. Sobald Ihr Kind jedoch anfängt, sich im Bettchen aufzusetzen oder an den Gitterstäben hochzuziehen, ist eine Wiege nicht mehr geeignet. Spätestens jetzt ist es Zeit für ein Kinderbett. Entscheidend ist hier der Abstand zwischen Matratze und oberem Bettrand. Dieser muss so groß sein, dass auch aktive Kinder nicht herausfallen können.

Kleine "Wiegen-Checkliste"

  • Sind Stabilität und Standfestigkeit gewährleistet?
  • Bei aufgehängten Wiegen: Feststellfunktion vorhanden?
  • Lässt sich der Radius einschränken?
  • Schrauben alle sicher angezogen? Bitte regelmäßig prüfen!
  • Bolzen noch ok, Befestigungen nicht ausgeschlagen?
  • Sitzt die Matratze "satt", ohne Lücken zum Wiegenrand?
  • Liegt Ihr Kind richtig auf der Matratze? Wird der Körper sanft unterstützt oder sinkt es mehr als 2 cm ein?
  • Sind Nestchen und Himmel nicht zu nah beim Kind?
  • Alles in Ordnung? Na dann: gute Nacht!

UVP= unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

*Preisangaben in EURO inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- & Versandkosten